Tanzschuhe

Tanzschuhe unterscheiden sich von herkömmlichen Schuhen durch spezielle Ledersohlen, auf den jeweiligen Tanz abgestimmte Absätze, Leichtigkeit und hohe Verformbarkeit sowie (vor allem bei Damen) manchmal durch ein gewisses exotisches Äußeres.

Tanzschuhe

Ledersohle

Die richtigen Tanzschuhe sind bei vielen Tänzen von besonderem Interesse. Nur mit der richtigen Mischung aus Rauigkeit und Glattheit der Sohle gleiten Tänzer elegant über das Parkett und besitzen gleichzeitig für seitliche Bewegungen den erforderlichen Halt.

Normalerweise handelt es sich um Lederschuhe, deren Sohle jedoch aus Chromleder besteht - präzise aus chromgegerbtem Leder.
Da die Sohle mit der Zeit glatt wird, lässt sie sich mit einer besonderen Stahlbürste aufrauen, um die erforderliche Griffigkeit zu erhalten.

Wenn eine Figur nicht funktioniert, sollte man zuerst ganz unten nach den Fehlern suchen - also bei den Schuhen.

Schuhbürse für Tanzschuhe

Schuhbürste

Zum Aufrauen der chromierten Schuhsohle benötigen Sie eine besondere Stahlbürste. Leider stumpft diese nach einiger Zeit ab. D.h. sie raut die Sohle nicht mehr schnell und sauber auf. Dann ist es Zeit für die Anschaffung einer neuen Bürste. Mit einer stumpfen Stahlbürste mühen Sie sich nur ab und Sie können die Schuhsohle schlimmstenfalls sogar beschädigen.

Schuhbürse für Tanzschuhe

Gesundheitsrisiken

Falsches Schuhwerk kann zu Folgeschäden führen.
So rutscht man mit glatten Normalledersohlen zu schnell auf dem Parkettboden weg, weil der erforderliche seitliche Halt fehlt.
Mit Turnschuhen oder gummierten Sohlen besitzt man zwar den erforderlichen Halt, "klebt" dann jedoch bei Drehungen am Boden. Hierdurch werden die Fuß- und Kniegelenke extrem belastet. So können orthopädische Langzeitschäden entstehen.

Damen sollten möglichst keine Schuhe mit hohen Absätzen verwenden. Das Tanzen in Schuhen mit hohen Absätzen ist zwar weit verbreitet, führt allerdings häufig zu Schädigungen: Verstauchte Knöchel und Bänderrisse durch Umknicken beim Auftreten sowie wund geriebene Stellen durch schlecht sitzendes Schuhwerk sind nicht selten.
Auch für andere Tänzer können hohe Absätze ein erhöhtes Verletzungsrisiko bedeuten. Schuhe mit hohen Absätzen sind nicht erforderlich und können durch weniger gefährliche Alternativen ersetzt werden.

Zwar lieben Damen vorne offene Schuhe. In der Praxis haben sie sich jedoch oft als ein nicht zu unterschätzendes Risiko für Zehenverletzungen herausgestellt.

Absätze an Tanzschuhen

Die Höhe der Absätze bei Herren unterscheidet sich nach den zwei Haupttanzrichtungen.

Während für Standard-Tänze eine normale Absatzhöhe benutzt wird, besitzen Tanzschuhe für lateinamerikanische Tänze deutlich höhere Absätze. Dies fördert in den Lateintänzen die Verlagerung des Gewichtes auf den Ballen und erleichtert die Hüftbewegung, unterstützt und betont sie.

Damen sollte beachten, dass ab einer Absatzhöhe von ca. 7 cm der Fuß so stark durchgebogen wird, dass man damit kaum mehr die in den Standardtänzen so wichtigen Fersenschritte tanzen kann.

Verformbarkeit der Tanzschuhe

Eine hohe Biegeelastizität der Schuhböden von Tanzschuhen erlaubt dem Tänzer eine optimale Anpassung seiner Fußstellung selbst an extreme Figuren. Dies ist insbesondere für die Fußtechnik im Latein-Bereich erforderlich.

Preise für gute Tanzschuhe

Gute Tanzschuhe sind im Tanzschuh-Fachhandel im deutschsprachigen Raum ab ca. 75 Euro erhältlich - international ab ca. 25 Euro.

Warnung

Gute Tanzschuhe werden fast ausschließlich von Fachgeschäften vertrieben, die sich auf den Tanzsport spezialisiert haben.

Die meisten normalen Schuhgeschäfte sind mit dem Verkauf von Tanzschuhen überfordert. Viele werden Ihnen Normalschuhe verkaufen wollen, die angeblich auch zum Tanzen geeignet sind. Bestehen Sie auf Tanzschuhen mit chromiertem Leder. Bleiben Sie in diesem Punkt hartnäckig.

Weitere Inhalte - mit Filmen, Animationen, Zeichnungen, Erklärungen - zum Tanzen
finden Sie im Abonnement-Bereich Anmeldung

Aktuelles Angebot bei in-Tanz.

Tanzschuhe

Seite empfehlen

Zum Seitenanfang

zurück / Fenster schließen

in-Tanz