Laufen

Standard-Tänze

Das Laufen (vorwärts oder rückwärts) geschieht in den Standard-Tänzen immer mit leicht gebeugten Knien / Beinen.

Vorwärtstanzen

Die Knie sind nie durchgestreckt. Beim Lockern der Knie wird der Körper-Schwerpunkt etwas nach vorne verlagert (compression).
Beim Vorwärtsgehen (extension) wird das Schreitbein von der Hüfte aus nach vorne geschwungen, während das Standbein auf voller Fußfläche das gesamte Körpergewicht trägt.
Dieser Körperschwerpunkt wandert nun weiter nach vorne, während das Schreitbein sich mit der Ferse am Boden nach vorne bewegt.

Sobald man die maximale Spreizung der Beine (mid-stride) erreicht hat, liegt das Körpergewicht, der Körperschwerpunkt zwischen den beiden Beinen, wobei der vordere Fuß (des Schreitbeines) auf der Ferse und der hintere (des Standbeines) auf dem Ballen ruht.

Danach folgt die weiche Übernahme des Gewichtes auf das neue Standbein (follow-through).

Rückwärtstanzen

Beim Lockern der Knie wird der Körper-Schwerpunkt über dem Standbein gehalten (compression).
Beim Rückwärtsgehen (extension) wird das Schreitbein von der Hüfte aus nach hinten geschwungen, während das Standbein das volle Körpergewicht trägt und langsam die Zehen entlastet.
Dieser Körperschwerpunkt wandert nun weiter nach hinten, während das Schreitbein sich mit der Ferse am Boden nach hinten bewegt.

Sobald man die maximale Spreizung (mid-stride) erreicht hat, liegt das Körpergewicht, der Körperschwerpunkt zwischen den beiden Beinen, wobei der vordere Fuß (des Standbeines) auf der Ferse und der hintere (des Schreitbeines) auf dem Ballen ruht.

Danach folgt die weiche Übernahme des Gewichtes auf das neue Standbein (follow-through).

Weitere Inhalte - mit Filmen, Animationen, Zeichnungen, Erklärungen - zum Tanzen
finden Sie im Abonnement-Bereich Anmeldung

Aktuelles Angebot bei in-Tanz.

Laufen

Seite empfehlen

Zum Seitenanfang

zurück / Fenster schließen

in-Tanz