Firefox - Hinweise zu Fehlern im Browser

Zunehmend Fehler im Browser seit Ende 2011

Leider treten beim Browser Firefox seit Ende 2011 zunehmend allgemeine Fehler auf, die manche neue Browser-Versionen betreffen.
Wir haben die Entwickler darauf hingewiesen. Leider werden diese Fehler derzeit nicht behoben.
Sie betreffen u.a. das Abspielen einiger externer Filme sowie den direkten Sprung zu Flash-Inhalten (sogenannte Deep-Links). Deshalb raten wir vorläufig von der Benutzung dieser Browser-Versionen ab.

Hinweis: Unsere Seiten und Verlinkungen waren und sind zertifiziert fehlerfrei. 2014 wurden unser Auftritt sogar von den IT-Sicherheits-Spezialisten Kaspersky überprüft und als fehlerfrei ausgewiesen. Sie funktionierten bis vor den Browser-Veränderungen auf Firefox und sie funktionieren noch immer auf allen anderen Browsern.
Das Problem liegt ausschließlich bei manchen neuen Versionen von Firefox (Versionen 9.0-13.0, insbesondere 32-bit-Versionen für Windows).

Sehen Sie es gelassen: der Browser Firefox leidet derzeit an Alzheimer. Da er keine Fehler meldet, sondern einfach etwas anderes anzeigt, werden die meisten Nutzer nicht bemerken, was ihnen im Internet entgeht. Ca. 90% aller Animationen auf der Welt sind Flash und über die Hälfte aller Videos sind Flash. Damit hat Firefox nun Probleme.

Als jahrelanger, überzeugter Anhänger und Unterstützer von Firefox bin ich über die Fehler und die derzeit offensichtliche Unfähigkeit der Hersteller, sie zu reparieren, am meisten entsetzt.
Ob Ihr Browser an den Flash-Fehlern leidet, können Sie hier testen.

Abhilfe einiger Fehler

Zusatz: 24.07.2012: Inzwischen wurden zumindest die Flash-Fehler auf der Firefox-Version 14 behoben. Sie sollten unbedingt auf Version 14 oder höher updaten.

Details der Bugs

Sie können mit Ihrem alten Browser Firefox weiterhin alle Inhalte bei in-Tanz verwenden. Alle Inhalte bei uns werden korrekt und in vollem Umfange angezeigt. Aber manche Dinge können manche alte Versionen (insbesondere Version 9-13) des Browsers Firefox derzeit nicht mehr sehr ergonomisch durchführen.
D.h. die Bedienung ist umständlicher.
So können Sie bei den Zeichnungen und erklärenden Texten der Schrittfolgen weiterhin rechts den Schalter "Animation" anklicken. Sie gelangen daraufhin zur Animation. Aber leider nicht immer sofort zur korrekten Schrittfolge (sondern meist zur ersten), sodass Sie die gewünschte Schrittfolge (z.B. 2. oder 3.) dann selbst manuell anklicken müssen.

Dies kann insbesondere die Choreografien betreffen, die oft auf die 2. oder 3. Schrittfolge springen.

Soforthilfe - Lösung aller Probleme

Falls Sie davon betroffen sind, so können Sie einen der beiden kostenlosen und perfekt funktionierenden Browser Safari installieren.

Den Firefox können Sie selbstverständlich beibehalten, und darauf hoffen, dass er in naher Zukunft alle Fehler von den Herstellern repariert wird.

Anpassungen durch in-Tanz an die Fehler des Firefox

Ich habe ferner etwas konzipiert, mit dem man die Fehler des Firefox umgehen kann. Ich hatte sogar bereits über 600 Dateien bei in-Tanz umgearbeitet, als ich erkennen musste, dass dadurch die Handhabung für alle anderen Benutzer mit korrektem Browser schlechter würde. Deshalb habe ich diese Arbeiten eingestellt. - Es darf nicht so sein, dass Vorteile für die wenigen Benutzer des fehlerhaften Firefox durch Nachteile für alle anderen Kunden erkauft werden.

Zum Seitenanfang

in-Tanz